Start Motivation Konzentration Entspannung Sprachförderung Kontakt Aktuelles Persönliches 
» Entspannung

Progressive Muskelentspannung für Kinder und Jugendliche (PME)

 

Kinder leben heute in einer Zeit, in der auch sie durch die rasant-schnelle Gangart unserer Gesellschaft zu „Hochgeschwindigkeits-menschen“ geworden sind. Schul- und Freizeitstress sowie moderne Technologien prägen den heutigen Kinder- und Jugendlichenalltag.

Deshalb leiden heute bereits viele Kinder und Jugendliche unter Stresssymptomen: Kopfschmerzen, Unruhe, Nervosität, Konzentrationsstörungen, Schwierigkeiten beim Lernen in der Schule, Einschlaf- und Durchschlafstörungen, Bauchschmerzen und nächtliches Einnässen.

Kindlicher Stress führt zu einer erhöhten Anspannung der Muskulatur sowie zu einer Mangeldurchblutung des gesamten Organismus. Den Symptomen kann durch das regelmäßige Üben der PME entgegen gewirkt werden.


In den Kursen sollen Kinder und Jugendliche diese aktive Entspannungstechnik erlernen, mit deren Hilfe sie besser mit Stress, Wut, Ärger, Frust und Ängstenumgehen können.
Sie können Gelassenheit, Selbstvertrauen und psychisches Wohlbefinden wiedererlangen.

Konzept

Im Kurskonzept ist vorgesehen, dass nach einer theoretischen Einführung in die Wirkungsweise der PME die praktischen Übungen folgen. Es geht um das Erlernen der PME und die nachhaltige Übernahme der PME in den Alltag der Kinder und Jugendlichen.
Altersentsprechende Rituale sollen das Ankommen im Kurs und das Abschalten vom Schulalltag erleichtern.

Beim Erlernen PME wird nicht nur mit den Kinder trainiert, sondern auch die Eltern sind mit eingebunden. Ihnen kommt im Alltag eine große Rolle in der Umsetzung des Erlernten zu. An einem Elternabend werden Informationen und Hilfestellungen für die Unterstützung der Kinder und Jugendlichen im häuslichen Bereich vermittelt.

Therapieeffektstudien zur PME bei Kindern und Jugendlichen belegen, dass mit 7 Kurseinheiten von jeweils 60 Minuten, ein regelmäßiges Üben zu Hause vorausgesetzt, signifikante gesundheitliche Verbesserungen bei chronisch bedingten Beschwerden, insbesondere bei Spannungskopfschmerzen und kombiniertem Kopfschmerz erzielt wurden.

Das Trainingsprogramm umfasst

• 7 Trainingseinheiten á 60 Minuten mit 4-6 Kindern oder Jugendlichen
• 1 Elternabend
• schriftliche Elterninformationen
• 1 individuelle Entspannungs-CD

Der Kurs ist von den gesetzlichen Krankenkassen als Einzelmaßnahme zur Primärprävention nach § 20 und 20a SGB V anerkannt. Die Kosten des Kurses werden zwischen 70 – 100% von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.


Investition (PME) 120,00 €